Augenzentrum NORD - Maculadegeneration

Zum Inhalt springen
Untersuchung

Makuladegeneration

Die Makuladegeneration ist eine Erkrankung, die die Netzhaut im hinteren Bereich des Auges - an der Makula – betrifft.

Die weitaus häufigste Form ist die Altersbedingte Makuladegeneration (AMD). Erste Symptome sind eine verschwommene und verzerrte Wahrnehmung im Zentrum des Gesichtsfeldes. Dadurch wird das Lesen, aber auch das Erkennen von Personen, immer schwieriger. Von der Krankheit sind in Deutschland ca. vier Millionen Menschen betroffen. Die AMD ist in Deutschland die mit Abstand häufigste Erblindungsursache, wobei allerdings auch bei den schweren Verläufen das periphere Sehen und damit die Orientierung im Raum fast immer erhalten bleibt.

Durch moderne Diagnoseverfahren können wir inzwischen die Maculadegeneration in ihren Frühstadien erkennen und ggf. eine Therapie einleiten.

Zertifizierung nach ISO 9001:2008

Qualitätszertifiziert nach DIN/ISO 9001

[ Nach oben ]

Nach oben springen